Matt Groening, (c) des Bildes: Matt Groening

Die Simpsons

Als die Simpsons 1989 erschienen, waren sie das erste Zeichentrick-Projekt überhaupt, das zur besten Sendezeit ausgestrahlt wurde - und bis heute sind die Folgen nicht nur in Amerika, sondern auch in anderen Ländern zu sehen. Seit ihrer Entstehung haben die Simpsons 17 mal den "Emmy award" für den großen kulturellen Einfluß der Serie erhalten.

Der Reiz an den Simpsons liegt darin, dass sie nicht nett und politisch korrekt sind, keine amerikanische Supersauberfamilie darstellen, sondern bei aller satirischen Übertreibung einen realistischen Ansatz haben. Die zahlreichen Haupt- und Nebencharaktere haben eine eigene Geschichte, die sich weiter entwickelt und ausreichend Stoff für neue Folgen bietet.

Das Zielpublikum der Simpsons reicht von Kindern, die nur die lustigen Geschichten mit den sehr schrillen Figuren mögen, bis hin zu Erwachsenen, die soziale, familiäre und gesellschaftliche Realitäten in der Serie aufgegriffen sehen, alles versehen mit einer großen Portion Sarkasmus und Humor, der sich teilweise nur an Zuschauer mit einer entsprechend hohen Bildung richtet. Zudem gibt es vielfach Bezüge zu bekannten Figuren aus den amerikanischen Medien.

Bart

Bart Simpson, (c) Matt Groening

Die liebe Familie

Zu der eigentlichen Familie der Simpsons, die in der amerikanischen Kleinstadt Springfield lebt, gehören sechs Personen:

Marge: Eigentlich Marjorie Simpson mit vollem Namen ist sie die liebevolle Mutter der drei Kinder und kümmert sich trotz ihres abgeschlossenen College-Studiums hauptsächlich um ihre Familie, wobei sie mit ihrem Ehemann Homer immer wieder allerlei Probleme hat. Trotzdem ist sie generell glücklich.

Homer: Er arbeitet in einem Kraftwerk, hasst seinen Job und seinen Chef, liebt Chips, Fernsehen und Bier, ist übergewichtig und stellt im allgemeinen kulturelles Ödland dar - als solches bildet er einen krassen Kontrast zu seiner Frau Marge.

Bart: ist 10 Jahre alt (und wird auch irgendwie nie älter), ein provokantes und vorlautes Kind mit schlechten Schulnoten, der sich allerdings für Dinge, die ihn wirklich interessieren, mit viel Engagement und Findigkeit einsetzt. Er liebt Comics und Süßigkeiten und hat sich den in Wirklichkeit ziemlich miesen Fernseh-Clown Krusty als Vorbildfigur auserkoren.

Lisa

Lisa Simpson, (c) Matt Groening

Lisa: Barts Schwester ist 8 Jahre alt und die Intellektuelle der Familie, aufgrund ihrer hohen Intelligenz und ihres Lernhungers ihrem Alter weit voraus. Sie ist belesen, gebildet, sehr selbständig und spielt leidenschaftlich gerne Saxophon. In der Familie der Simpsons hat sie zusammen mit ihrer Mutter die Rolle der moralischen Instanz, die Ungerechtigkeiten anprangert.

Maggie: ist erst zwei Jahre alt, niemals ohne ihren Schnuller zu sehen, sitzt ewig vor dem Fernseher und kann weder laufen noch sprechen... was sie wohl in der Serie auch nie lernen wird.

Opa Abe: Der alte und leicht senile Unruhestifter Abraham ist der Vater von Homer und lebt bei der Familie.